Bürgerzentrum Schuhfabrik Ahlen


Das Bürgerzentrum Schuhfabrik ist ein soziokulturelles Zentrum und liegt gut erreichbar in der Stadtmitte Ahlens, einer Mittelstadt auf der Grenze zwischen Münsterland und Ruhrgebiet. Seit 1984 ist der gemeinnützige Verein Initiative Bürgerzentrum Schuhfabrik e.V. Träger des Kultur- und Begegnungszentrums. Der Verein mit gut 200 Mitgliedern und einem 10köpfigen, aktiven ehrenamtlichen Vorstand ist Mitglied im Verband der Soziokulturellen Zentren sowie Mitgliedsorganisation des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes.


Die Schuhfabrik bietet zahlreichen Gruppen von Chören, Theatergruppen über Amnesty International  und Schach für Kinder, ihre Räumlichkeiten für Proben und Treffen an. Die in eigener Regie geführte Gastronomie ist täglich außer sonntags von 11 bis mindestens 24 Uhr geöffnet. Ein gut angenommener Mittagstisch, die Belieferung von Kindergärten und Schulen mit Mittagsverpflegung, eine umfangreiche Bistrospeisekarte mit einem veganen Schwerpunkt bietet sich als Kommunikationsort und Treffpunkt für Menschen zwischen 16 und 80 Jahren.

Durch die jährlich über 140 Veranstaltungen werden die unterschied-lichsten Zielgruppen angesprochen. Dabei decken die Veranstaltungen von Konzerten (aus den Bereichen  Indie, Rock, Metal, Pop, Singer-Songwriter, Folk, Tribute und Weltmusik), inklusivem Theater, Jugendtheater, inter-kultureller Begegnungen, Infoveranstaltungen, Open-Air Kino bis zu Parties eine große intergenerative Bandbreite ab. Von internationalen und nationalen Spitzenkünstlern, bis zum regionalen und lokalen Nachwuchs, wird auf der Bühne ein abwechslungsreiches und in der Region einzigartiges Programm geboten.

Seit 1993 bestimmt die Begleitung von Flüchtlingen die soziale Ausrichtung der Schuhfabrik. Ein durchgängig bestehendes Beratungsangebot für Menschen, die sich mit Asylfragen beschäftigen "müssen" ist der Dreh- und Angelpunkt, der unsere Arbeit prägt. Dieser Ausgangspunkt hat uns zur Interkultur und zu zahlreichen Projekten, die sich hieraus entwickelten, geführt.

Daneben liegt ein Hauptaugenmerk von Beginn an auf Jugendkulturarbeit. Diese wandelt sich stetig und reicht von Musikförderung (offenen Bandproben, Bandcoachings, Newcomer Bühne) und Theaterangeboten bis zu Parcour, Outdoorsport und U-16 Parties.

Seit 1999 experimentiert die Schuhfabrik mit zeitgenössischer Kunst und macht mit Performances, Videokunst und sozialen Kunstprojekten auf sich aufmerksam. Hierbei greifen wir gesellschaftliche Themen auf, übersetzen sie künstlerisch und regen damit spielerisch zur Auseinandersetzung an.

Mit seinen vielschichtigen Angeboten aus den Bereichen Interkultur, Veranstaltungen, Jugendkultur, zeitgenössische Kunst und einer täglich geöffneten Gastronomie ist das Haus der kulturelle, lebendige Ort nicht nur für Ahlen sondern auch für die Region und darüber hinaus.

http://www.schuhfabrik-ahlen.de/